Ein Monopoly für Papenburg!

Unsere liebe Christine hat sich in den letzten Monaten mit ganz viel Liebe um die Entwicklung einer eigenen Monopoly-Edition für das schöne Papenburg gekümmert. Finale und quasi die Krönung der ganzen Arbeit ist dann immer die Vorstellung des Spiels in der Stadt selbst, wir nennen das „Launch“. Dazu reisen dann ein oder zwei Mitarbeiter von Winning Moves in die Stadt, die sie natürlich auch vorher schon oft besucht haben. Nur ist dieses Mal meist Mr. Monopoly dabei!
Wie der Launch war, schildert Christine in ihrem Bericht!

Monopoly Papenburg

Harte Arbeit, große Begeisterung und tolle Ideen zahlen sich aus!

Über 200 MONOPOLY City-Editions haben wir bisher schon herausgebracht. Wow! Jetzt ist eine neue MONOPOLY Städte-Edition geboren! Die die kleine Stadt Papenburg in Niedersachsen im Landkreis Emsland hat ihre eigene MONOPOLY – Edition, die es ab dem 23.11.15 zu kaufen gibt. Zu diesem Anlass lud mich Georg Kröger, Inhaber des Spielwarengeschäfts Fun4kids, letzten Freitag zum abendlichen Veranstaltung im Hotel im Arkadenhaus ein, um das Spiel offiziell bekanntzugeben und zu feiern. Georg hat sich vor einem halben Jahr mit voller Motivation und Begeisterung dazu entschieden, mit uns eine ganz individuelle Städte-Edition umzusetzen. Ein guter Grund für mich, aus Düsseldorf anzureisen und Papenburg sowie Georg kennenzulernen, wo ich doch in den letzten Monaten fast täglich mit ihm telefoniert habe, um das Spiel aufzubauen, Fragen zu klären und Presse-und Werbeangelegenheiten zu klären. An tollen Aktionen und außergewöhnlichen Ideen mangelte es Georg nicht. Ob es ein Flashmob war, Gewinnspiele oder ein Wettbewerb zur Vergabe einer eigenen Straße. Also machte er sich auf und kontaktierte zunächst Geschäftspartner und Bekannte, denn auf dem Spielbrett werden nicht nur Straßen abgebildet, sondern auch Straßenpartner und Sehenswürdigkeiten. Ein Straßenpartner kann ein Geschäft, Händler oder ein Unternehmen sein, das dann ein Straßenfeld mit der Adresse des Geschäfts bekommt und darunter wird dann auch der Name platziert.

Georg hat es in Papenburg nach einigen Schwierigkeiten und Verzögerungen geschafft, das Spielbrett mit repräsentativen Geschäften und Sehenswürdigkeiten zu füllen und viele tolle Fotos zu besorgen, sodass am Ende eine bunte Edition erschienen ist, die wunderbar widergibt, was die Stadt Papenburg alles ausmacht.

Zur Veranstaltung erschien der stellvertretende Bürgermeister Hermann Nehe, Familie und Freunde von Georg Kröger und auch Mr. MONOPOLY durfte natürlich nicht fehlen. Der Abend begann mit vielen Danksagungen, denn ohne Unterstützung und Begeisterung der Geschäftspartner, Bekannten, Familie und Freunde hätte Georg, wie er selbst sagte, das Spiel niemals umsetzen können.

Dann kam der Moment der großen Enthüllung, denn das Spiel war bislang in Übergröße auf einer Staffelei gut verhüllt. Der stellvertretende Bürgermeister Nehe hatte die Ehre, das Spielbrett zu enthüllen und erntete viel Applaus. Die Papenburger-Edition hat so einige Highlights, die es bisher noch nie gab: Marco Schneider durfte durch einen gewonnenen Wettbewerb sein Haus auf dem Brett platzieren – als erstes Privathaus auf einem Monopolybrett. Die Versorgungsfelder, also Wasser-und Elektrizitätswerk im Original, wurden durch 2 ortsansässige Kieferorthopäden ersetzt. Besonders individuell macht die Edition auch das beigelegte Mini-TOP TRUMPS-Kartenspiel „10 Dinge, die Du in Papenburg gesehen haben musst“. Dies wurde zum Schluss als „Sahnehäubchen“ bekanntgegeben. Auch bei den Ereignis-und Gemeinschaftskarten durfte der Papenburger Charme nicht fehlen. Wer am 1. Mai zu lange an der Gesprengten Brücke feiert, muss 50 Euro für ein Taxi bezahlen. Und wer in Papenburg nicht „Moin“ sagt, muss drei Felder zurück rücken.

Der Papenburger Karnevalsverein PCV Papenburg, der anstelle das Einkommensteuer-Feldes mit der „Narrenabgabe“ auf dem Spielbrett vertreten ist, gab einige lustige Lieder zum Besten, die für gute Stimmung sorgten. Karneval ist in Papenburg ganz groß, also darf auch ein Clown darf vorne auf der Spielverpackung nicht fehlen. Einer der Chorsänger gab dann sogar die Entstehungsgeschichte von MONOPOLY zum Besten und unterhielt damit die Gäste. Der einzige Haken: er redete Plattdüütsch, sodass ich leider nur wenig verstand. Umso mehr habe ich mich über einen wundervollen Blumenstrauß verziert mit den originalen MONPOLY Geldscheinen, Häusern und Spielfiguren gefreut. Ich bin mir sicher, dass sich das Spie gut verkaufen wird, auch die Vorbestellungen häufen sich. Herzlichen Glückwunsch, Papenburg und Georg, zu eigenen MONOPOLY-Edition und vielen Dank für die Einladung!

Monopoly Launch 03 Monopoly Launch 04 Monopoly Papenburg Launch 01 Monopoly Papenburg Launch 02

Nimm Kontakt mit uns auf

Wir melden uns schnell zurück.

Sending

©2017 Winning Moves Deutschland GmbH

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account