Monopoly Münster, eine ganz besondere Edition!

Am Freitag war es endlich soweit: Monopoly Münster wurde vorgestellt!
„Gelauncht“, wie das so schön heißt. Der Ort des Geschehens war natürlich die schöne Stadt Münster selbst, genauer: das wahrhaft bezaubernde Kinderkaufhaus MuKK.
Ein Kinderkaufhaus? Ja, das ist es, weit mehr als ein „gewöhnlicher“ Spielwarenladen. Viel Platz, breite Gänge, ein fantastisch arrangiertes Sortiment und sehr, sehr nette Verkäufer, die vielleicht besser Berater genannt werden sollten.
Diese taten ihr Bestes, um die Mitarbeiter der Handelsagentur Rose, den Initiatoren der Münster-Edition und Betreibern des Städte-Monopoly-Handels www.cityedition.de, zu unterstützen und es uns allen so angenehm wie möglich zu machen. Tische waren aufgebaut, Bänke kamen dazu, Poster wurden aufgehängt und gemeinsam wartete man auf Presse und Gäste, die auch zahlreich erschienen.

Darunter auch Paten einzelner Felder. Die Strassenbesitzer sozusagen. Die Betreiber der Soccer Arena waren da und liessen sich stolz vor dem überdimensionalen Monopoly Brett fotografieren, die Besitzerin von Rottmann-Ruether-Haarmoden tat es ihnen gleich und auch die Angestellte vom Restaurant Rossini liess es sich nicht nehmen, stolz ihr Feld, die Salzstrasse mit dem Rossini drauf, zu präsentieren und von ihrer Geschäftsführerin zu fotografieren.
(An dieser Stelle auch ein großes Danke an diese reizenden Damen, für das fantastische Mittagessen im charmanten Restaurant Rossini!!!!)

Natürlich waren auch ein paar der „großen“ Sponsoren mit dabei, der Marketingleiter der LVM saß ebenso vorne am Podium wie, Ilone Zühlke, die Pressereferentin des Allwetterzoos Münster und die Münsteraner Berühmtheit Steffi Stephan, Schwager von Udo Lindenberg und Betreiber der Jovel Music Hall.
Auch die Bürgermeisterin von Münster, Wendela-Beate-Vilhjalmsson war da!

Und dann ging es los!
Tanja Weber erzählte, wie es dazu kam, die Stadt, die ihr und vielen anderen so am Herzen liegt, mit dem Spiel Ihrer Kindheit zu verbinden. Und ihr taten es die anderen Gäste gleich: man schwelgte in Monopoly-Erinnerungen, nahm aber auch Bezug auf die Gegenwart. Besonders ergreifend war die Erklärung der Patenschaft für Niah, ein kleines (ausgesprochen süßes) Orang-Utan-Baby, das unerwartet im Münster Zoo zur Welt kam. Niah und dieses speziell für Münster stehende Monopoly gingen eine Verbindung ein: von jedem verkauften Monopoly wird ein Euro für das kleine haarige Patenkind gespendet.

Aber auch die anderen Gäste erzählten von „ihren“ Monopoly Erlebnissen und gemeinsam erkundete man das Spiel und die Orte aus Münster darauf, von denen die meisten allen gut bekannt  sind.
Im Anschluss gab es dann eine besondere Überraschung, in Anlehnung an den berühmten Internet-Monopoly-Spot, den wir hier einmal vorgestellt haben, gab es den Münster-Spot, der mit Sicherheit die münsteraner Kino-Besucher zum Schmunzeln bringen wird!

Aber hier, bevor die Fotos folgen, die Pressemitteilung der Handelsagentur Rose, den Initiatoren von www.cityedition.de, dem Portal, das vermutlich mit die meisten unserer Städte-Editionen auftreiben kann:

„Der Düsseldorfer Spieleverlag Winning Moves bringt in Partnerschaft mit der Handelsagentur Nicolas Rose aus Telgte das „Münster-Monopoly“, heraus, eine exklusive Stadtedition des beliebten Spieleklassikers. Das Spiel wird nach Original-Regeln gespielt, vermittelt aber den Charme und das Flair der westfälischen Metropole: Die Schlossallee wird zum Prinzipalmarkt, der Aasee steht zum Verkauf und die Jovel Music Hall sucht einen neuen Besitzer – selbstverständlich nur auf dem Spielbrett. Als Kooperationspartner mit an Bord sind bekannte und alteingesessene Münsteraner Firmen. Das Restaurant „Rossini“ ist im Spiel ebenso vertreten wie die „Stadtbäckerei Münster“, die „Westfälischen Nachrichten“ oder das „Gartencenter Münsterland“. Um die Verbundenheit mit Münster zu vertiefen, hat die Handelsagentur aus Telgte eine Patenschaft für das im Mai 2013 im Allwetterzoo geborene Orang-Utan-Baby „Niah“ übernommen. So geht für jedes verkaufte Spiel 1 Euro an den Zoo.
Winning Moves-Partner Nicolas Rose betont, dass jedes Spiel bei Münster-Fans Erinnerungen hervorruft und Emotionen weckt: „Egal, ob der Münster-Tourist sich an den Besuch im Zoo erinnert oder der Einwohner an den schönen Abend im Schlosstheater denkt – im Spiel wird der Münsteraner Lokalkolorit immer wieder aufs Neue lebendig“. Das hat auch die zahlreichen Münsteraner Firmen überzeugt, die sich an dem Spiel beteiligt haben und die auf den Straßen des Spiels vertreten sind.
Ein deutliches Bekenntnis zu Münster legt Nicolas Rose auch mit der Übernahme der Patenschaft für das Orang-Utan-Baby „Niah“ ab. Niah ist die jüngste Tochter des Orang-Utan-Weibchens Nonja, das im vergangenen Frühjahr – obwohl selbst bereites „Oma“ – im Alter von 35 Jahren völlig überraschend Nachwuchs bekommen hatte.“

Und hier die Strassen aus Münster, die es auf das Brett geschafft haben, darauf folgen ein paar Monopoly-Anekdoten und dann endlich. die Fotos der Pressekonferernz.
:)

Welche Münsteraner Straße entspricht welcher Original-Straße?

Hünenburg (Roccos Soccer Arena)                                    
Badstraße
Marktplatz-Hiltrup (Original Holland Lakritz)                
Turmstraße
Anlegestelle Allwetterzoo Münster                                     
Südbahnhof
Schlossplatz (Westfälische Wilhelms-Universität)          
Chausseestraße
Aasee (Uferlos & Mensa)                                                       
Elisenstraße
Bismarckallee    (Restaurant relax)                                     
Poststraße

GAD-Straße (GAD eG)                        
Seestraße
Melchersstraße (Stadtbäckerei Münster)                
Hafenstraße
Salzstraße (Rossini)                          
Neue Straße
Flughafen Münster/Osnabrück                    
Westbahnhof
Hiltruper See                                
Münchener Straße
(Best Western Premier Hotel Krautkrämer)                
Kanonierplatz (Schloßtheater)                    
Wiener Straße
Gropiusstraße (Eymann Sauna)                    
Berliner Straße

Warendorfer Straße (Foto Studio Effing)                
Theater Straße
Albersloher Weg Nord (Cineplex)                    
Museumstraße
Hafenweg (Pierhouse)                        
Opernplatz
P + R Preussenstadion                        
Nordbahnhof
Frauenstraße (Rottmann Rüther Haarmode)                
Lessingstraße
Handorfer Straße (Gartencenter Münsterland)            
Schillerstraße
Albersloher Weg Süd (Jovel Music Hall)                
Goethestraße

Hafenplatz (PSD Bank Westfalen Lippe eG)                
Rathausplatz    
Kolde-Ring (LVM Versicherung)                     
Hauptstraße
Am Drubbel (Stadbäckerei Josef)                    
Bahnhofstraße
Hauptbahnhof (eurobahn)                        
Hauptbahnhof
Domplatz (Paris Direkt)                        
Parkstraße
Prinzipalmarkt (Westfälische Nachrichten)              
Schlossallee

Aufbau!Mr. Monopoly!Alles am PlatzAlle sind da!Es geht los!Auch Anne darf erzählenEs wird immer vollerAllen machts Spaß.Auch auf dem Podium ist die Stimmung gutFotos für die ZeitungSteffi Stefan schreibt AutogrammeStolze Strassenbesitzer!Das Restaurant Rossini auf der SalzstrasseVor der Heimfahrt noch die Salzstrasse besuchen.Tschüß, Münster, Danke für den schönen Tag!

Nimm Kontakt mit uns auf

Wir melden uns schnell zurück.

Sending

©2017 Winning Moves Deutschland GmbH

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account