Yippie-Ya-Yeah, Schweinebacke

Folgender Text wurde uns freundlicherweise von www.spielpunkt.net zur Verfügung gestellt, einem frischen Online Magazin mit Gaming und Brettspielfokus!

Schweinerei von Winning Moves: Yippie-Ya-Yeah, Schweinebacke!

Es gibt Brettspiele, die den Spielern Unmengen an Spielmaterial vorsetzen. Und dann gibt es Spiele wie „Schweinerei“, die durch ihren konsequenten Verzicht auf überflüssigen Schnickschnack auffallen, um den Spielern eine unmissverständliche Botschaft zu vermitteln: Hier zählt einzig und allein der Spaßfaktor!

Und in der Tat wäre es bei „Schweinerei“ saudämlich, das Spiel nur auf den Verpackungsinhalt zu reduzieren. Der besteht nämlich aus genau 2 Gummischweinen, 2 Bleistiften, einem Punkteblock sowie der Spielanleitung – alles platzsparend verpackt in einer Reisebox. Bei dieser Ausstattung wird deutlich, aus welchen Gründen „Schweinerei“ sich perfekt als Reise- oder Mitnehmspiel eignet.

Bei „Schweinerei“ lernen Schweine das Fliegen. Aber was am Ende wirklich zählt, ist allein die Landung der Schweine und deren Gefechtsstellung auf dem Brettspieltisch, die darüber entscheidet ob und wie viele Punkte der würfelnde Spieler einheimsen konnte. Um Missverständnisse und Regellücken von vornherein zu vermeiden, empfiehlt die Spielanleitung, einen Spieler zum Schweinehirten zu befördern, der fortan die Punkte notiert und bei unklaren schweinischen Positionen über die erzielte Punktzahl bestimmt.

Wie läuft das Spiel ab?

Das Regelwerk von Schweinerei passt auf eine einzelne Seite der kompakten Spielanleitung. Zunächst sollte die Spielerrunde einen Schweinehirten auserwählen. Die Kriterien für die Auswahl des idealen Schweinehirten dürfen von Euch frei bestimmt werden: Ob ihr Aussehen, Intelligenz, Machthunger, Professionalität im Umgang mit Schweinen oder freiwilliges Engagement als Auswahlkriterium festlegt – ihr könnt Euch sicher sein, dass der Schweinehirte seinen Titel mit Stolz tragen wird. Er ist derjenige, der Regelunklarheiten sofort und kompetent beseitigt, notfalls auch durch fantasievolle Regelkreationen.

Bei „Schweinerei“ gewinnt, wer zuerst 100 Punkte auf seinem Konto verbuchen konnte. Der Spielablauf ist so simpel wie er nur sein könnte. Der Startspieler beginnt zu würfeln und sammelt Punkte, deren Höhe sich nach den Positionen der Schweine richtet. Der Clou: Der aktive Spieler darf so oft würfeln wie er möchte, um dem Punkteziel näherzukommen. Fallen die beiden Schweine jedoch in für ihn ungünstige Positionen, sind die Punkte weg oder er fliegt gleich ganz aus dem Spiel. 

Nichts ist unmöglich

Vor dem Spielstart kommt einem so manche schweinische Stellung völlig unmöglich vor. Diese Annahme entpuppt sich während des Spielens als großer Fehler. Der links abgebildete Sauhaufen tritt häufiger auf als Spielern auf Punktejagd lieb ist, einzig die Schweinerei konnten wir bisher nicht erwürfeln. Je abgedrehter die Positionen der Gummischweine, desto mehr Punkte bekommt ihr. Kombinationen führen dabei zu kleinen Punkteboni. Trotz der simplen Spielidee kommt bei „Schweinerei“ mächtig Stimmung auf, wenn die pinkfarbenen Hauptdarsteller sich plötzlich zu unerwarteten Aufstellung zusammenfinden. 

Schweine to go

„Schweinerei“ ist das perfekte Mitbringspiel. Egal ob auf der Zugreise, im Flugzeug, auf der nächsten Geburtstagsparty oder für Geschäftsleute in den Pausen zwischen zwei Meetings: Schweinerei macht einen Riesenspaß und bietet kurzweilige Unterhaltung. Das einfache und bebilderte Regelwerk macht sprachliche Verständigung zudem überflüssig, sodass Schweinerei eines der Würfelspiele ist, die Kulturen verbinden. Und auch Kinder haben dank der Nachvollziehbarkeit der Regeln schnellen, unkomplizierten Spaß mit diesem Spiel aus dem Hause Winning Moves. Der nächste Kindergeburtstag wird damit bestimmt nicht langweilig.

Regeln selbst gemacht

In der Spielanleitung und auf der Rückseite der Spielverpackung sind einige mögliche Schweinestellungen abgebildet, jedoch nicht alle. Unbekannte, neue Positionierungen benennt ihr selbst und vergebt anschließend eine Punktzahl für das Einzelschwein sowie das pinke Doppel. Euren Fantasien sind dabei keine Grenzen gesetzt: Spielt der Abstand eine Rolle? Teilt ihr den Spieltisch in Sektoren ein? Würfelt ihr mit beiden Schweine gleichzeitig oder nacheinander? Seid kreativ und verbessert Euer Spielerlebnis mit „Schweinerei“ durch das Erfinden eigener Regeln! Der Königsweg: Wer mutig genug ist, legt sich mit dem mächtigen Schweinehirten an und feilscht um Punkte.

Ich kann Euch den Würfelspaß „Schweinerei“ von Winning Moves wärmstens empfehlen. Dieses Spiel macht als Erwachsener genauso viel Spaß wie als Kind. Und dass Spielspaß das einzige ist, das zählt, merkt ihr bereits mit dem ersten Schweinewürfelwurf. Für rund 9 € bekommt ihr maximalen Spielspaß für minimalen Einsatz. Viel Spaß!

Fazit

Um es auf den Punkt zu bringen: Schweinerei von Winning Moves ist saueinfach und schweinisch gut!

 

Nimm Kontakt mit uns auf

Wir melden uns schnell zurück.

Sending

©2017 Winning Moves Deutschland GmbH

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account